Corona Update

Alle Informationen rund um die Schulschließung finden Sie nun unter Corona Update in der Startleiste.

Fasching 2020

März 2020

Am 25. Februar feierten wir in der Schule Fasching. (Fast) alle Kinder kamen kostümiert zur Schule.

Auch die Lehrerinnen und Lehrer waren verkleidet. In den Klassen wurde gemeinsam gefrühstückt und gespielt. Danach machten alle Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Polonaise durch die ganze Schule.

Nach der großen Pause gingen die Erst- und Zweitklässler und danach die Dritt- und Viertklässler in die große Sporthalle. Dort wurde getanzt und gespielt unter Anleitung der Tanzschule Dunse. Damit diese tolle Aktion der Tanzschule gemacht werden konnte, hatte sich dankenswerterweise der Förderverein der Grundschule Wiesenhof bereit erklärt, die dafür anfallenden Kosten zu übernehmen. 

Anschließend wurde in den Klassenräumen der schöne Faschingstag beendet.

Verabschiedung des Schulleiters

Januar 2020

Am Donnerstag fand die Verabschiedung unseres Schulleiters Peter Bilski und seiner Frau Doris Bilski statt. Denis Lagumdzic eröffnete diese mit einer humorvollen Rede. Anschließend sang das Kollegium ein etwas umgedichtetes Lied. Schließlich verabschiedete sich Peter Bilski mit einer rührenden Dankesrede und hinterließ dem Kollegium als Abschiedsgeschenk einen Koffer voll Schokolade. Mit einem tollen Catering der IGS Wilhelmshaven feierten alle den wohlverdienten Ruhestand. 

Die GEW schenkt uns eine Spielkiste (Dezember 2019)

Das Gas- und Elektrizitätswerk Wilhelmshaven waren Sponsor des Schülerwettbewerbs „Kindersprint“, der im Oktober an vielen Wilhelmshavener Grundschulen durchgeführt wurde. Die Kinder konnten im Rahmen des Sportunterrichts eine Kurz-Sprintstrecke laufen. Die gelaufene Zeit wurde durch eine Lichtschrankenanlage gemessen, die die Kinder selbst durch einen Button starten mussten. In mehreren Versuchen konnten sie ihre Leistung steigern. Am Ende bekamen sie immer einen Ausdruck über ihre gelaufenen Zeiten.

Das hat den Schülerinnen und Schülern sehr viel Spaß gemacht. Aus unserer Schule haben fast alle Klassen teilgenommen und dann auch später am Stadtentscheid mitgemacht.

Da unsere Schule die meisten und auch sehr erfolgreiche Teilnehmer bei diesem Stadtentscheid stellte, bekamen wir von der GEW kurz vor Weihnachten als Anerkennung eine Sportspielkiste durch den Marketingleiter Herrn Kucklick überreicht, wofür wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken. Dies wird sicher sehr motivierend für die Teilnahme im nächsten Jahr sein.

Schulausfall bei extremen Wetterverhältnissen

Januar 2019

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

es ist nicht auszuschließen, dass es im Winter zu einer extremen Wetterlage kommen kann.

Darum hier ein paar wichtige Informationen dazu.

Die Entscheidung, ob Unterricht stattfindet oder nicht, treffen die Landkreise oder kreisfreien Städte in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages. Genaue Informationen werden über Rundfunksender zusammen mit den Verkehrshinweisen, das Internet und in einigen Landkreisen auch über einen SMS-Service bekannt gegeben.

So werden Schülerinnen, Schüler und Eltern informiert:

·      Rundfunksender (NDR, FFN, …) zusammen mit den Verkehrshinweisen nach den Nachrichten

·      Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen – www.vmz-niedersachsen.de/wissenswertes/ (sie auch Links > Schulausfälle)

 

Grundsätzlich gilt, dass Erziehungsberechtigte von Schülerinnen und Schülern im Primarbereich und im Sekundarbereich I, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, ihre Kinder auch dann zu Hause behalten oder vorzeitig vom Unterricht abholen können, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist.

Die Schulen gewährleisten für Schülerinnen und Schüler, die trotz des angeordneten Unterrichtsausfalls zur Schule kommen, die Betreuung.

 

Die Schulleitung

Streitschlichter an der Grundschule Wiesenhof

Januar 2019

Ab Februar 2019 werden an der Grundschule Wiesenhof Schülerinnen und Schüler zu Streitschlichtern ausgebildet. Überzeugt von der Bedeutung der Streitschlichterausbildung zur Gewaltprävention und Verbesserung des Schulklimas wird diese von Tanja Meyenburg eingeführt. Das Streitschlichterprogramm nutzt die Tatsache, dass Gleichaltrige Vorbildcharakter haben und die Konflikte ihrer Mitschüler besser als Erwachsene nachvollziehen können.

Eric Stellmacher (Geschäftsführer „Verein kommunale Prävention“, 1. von links) Peter Lewald (Koordinator der Prävention der Polizei), Elke Uldahl (Mediatorin), Gunda Bumann (pädagogische Mitarbeiterin der GS Wiesenhof), Ursula Adam (Schulleiterin GS Voslapp) sowie Tanja Meyenburg (Lehrerin GS Wiesenhof) planten im Dezember die ersten Schritte zur Einführung. Die Ausbildung wird durch Herrn Lewald, Frau Uldahl und Frau Meyenburg einmal wöchentlich über den Zeitraum eines Halbjahres mit einer Schülergruppe von etwa 10 Kindern erfolgen. Am Ende der Ausbildung legen die Schüler eine Prüfung ab. Mit Bestehen erhalten sie ein Zertifikat und praktizieren ihre Streitschlichtung an der Schule.

Weihnachtsfeier 2018

Dezember 2018

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gab es für alle Erwachsenen und Kinder unserer Schule eine Weihnachtsfeier. Unser Hausmeister Herr Eilts bekam ein Geschenk, die Kinder der Klasse 4a führten mit ihrer Lehrerin Frau Meyenburg ein Theaterstück auf und trugen Weihnachtsgedichte vor. Weitere Weihnachtsgedichte gab es von Kindern der Klasse 4c (Fr. Peters) und der Klasse 3c (Fr. Hiel). Zum Schluss führten die Kinder der Klasse 4b noch einen Sternentanz vor. Die Schülerinnen und Schüler bedankten sich bei allen Mitarbeitern und Lehrern für ihre Mühe im vergangenen Jahr mit einem riesigen Applaus. Der Schulleiter Herr Bilski führte durch das Programm und wünschte zum Schluss allen frohe Weihnachten und alles Gute für das kommende Jahr.

Bewegungsparcour

April 2018

Zusammen mit den Kindergartenkindern haben die ersten und zweiten Klassen einen Bewegungsparcour durchgeführt.

Vielen Dank an die Eltern, die uns wieder unterstützt haben!

Ohne Sie wäre die gelungene Aktion nicht möglich gewesen.

Neue Tore und Bälle für die Pausenhalle

September 2017

Wir sind froh, dass wir in unserer Schule eine Pausenhalle haben in der sich die Kinder während einer Regenpause austoben können.

Toben und Spielen macht aber mit Bällen und Toren noch viel mehr Spaß. Diesen Spaß können die Schülerinnen und Schüler jetzt wieder haben, weil der Förderverein unserer Schule dafür gesorgt hat, dass neue Tore und Bälle angeschafft wurden. Die alten Bälle und Tore waren kaputt und unbrauchbar.

Wir danken dem Förderverein sehr dafür, denn die Pausenhalle wird auch im Nachmittagsunterricht genutzt und ist deshalb sehr wichtig für unsere Arbeit.

Auf dem Foto sieht man den Vorsitzenden des Fördervereins Herr Stefan Krause mit einigen Kindern unsere Schule.

Entenfamilie im Innenhof

Mai 2017

Seit ein paar Tagen haben wir Nachwuchs an unserer Schule. Im Innenhof gründete eine Ente mit ihren 10 Entenbabys ihr neues Heim. Herr Eilts legte liebevoll einen provisorischen Teich für die kleine Familie an. Alle Schüler/innen stehen jede Pause aufgeregt vor den Fenstern, um die Entenfamilie zu beobachten.

Schulinterne Lehrerfortbildung

April 2017

Im Rahmen unserer Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum West wurden wir auf eine Fortbildungsveranstaltung aufmerksam, die uns für unsere tägliche Arbeit sehr interessant und wichtig erschien. Um nähere Informationen über den Inhalt zu

bekommen, luden wir die Referentin Frau Uldahl-Stößer in unsere Dienstbesprechung ein und ließen uns darüber informieren. Es handelt sich hierbei um das Erlernen einer Kommunikationsform, die sowohl im Gespräch zwischen Kindern, als auch zwischen Erwachsenen hilfreich ist, die sogenannte „Gewaltfreie Kommunikation“ nach Dr. Marschall Rosenberg. Damit ist nicht nur die körperliche, sondern auch die verbale Gewalt gemeint. Hierbei geht es darum, in Konfliktsituationen die Gefühle und Bedürfnisse des anderen und die eigenen herauszufinden und zu reflektieren. Das hilft einem dabei, in diesen schwierigen Gesprächssituationen ruhig und besonnen zu bleiben.

Da wir immer mehr solcher Gespräche mit Kindern und Eltern haben, entschlossen wir uns für die Durchführung dieser Fortbildung an unserer Schule für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Mediatorin, Frau Uldahl-Stößer, vermittelte uns zunächst die vier wichtigen Punkte (Beobachtung, Gefühle, Bedürfnisse und eine Bitte, um das Bedürfnis zu erfüllen), die dann zu einer Gesprächsform der gegenseitigen Akzeptanz führen und keine Aggressionen aufkommen lassen.

Die Fortbildung dauerte zwei ganze Tage und wird am Ende der Sommerferien mit einem Praxistag abgeschlossen. Die Kosten für diese Fortbildung übernahm der Verein zur Förderung kommunaler Prävention(VKP). Alle Beteiligten waren sich am Ender dieser Fortbildung einig, dass uns viel Neues vermittelt wurde und wir mit unserer bisherigen Erfahrung noch besser für konfliktgeladene Gespräche gerüstet sind.

Handball-Stadtmeisterschaften

April 2017

Auch in diesem Jahr stellten wir wieder eine Mannschaft für die Handball-Stadtmeisterschaft.

Unsere Kleinen trainierten regelmäßig in den Handball-AG's von Frau Wark und Frau Kohle für das Turnier. Aus beiden AG's wurden die besten Kinder ausgewählt. Diese durften dann mit Tanja Wark zu den Stadtmeisterschaften in die Nordfrost-Arena fahren. Am Ende des Turnieres hieß es schließlich: Der 1. Platz geht an die Grundschule Wiesenhof!

Auch auf diesem Weg noch einmal vielen Dank an unsere Teamleiterin Tanja Wark und herzlich Glückwunsch zum Sieg!!!

 

 


Grünes Klassenzimmer

Wir haben für den Bau des "grünen Klassenzimmers" eine Spende in Höhe von 5000.- Euro von GDF SUEZ bekommen. Die meisten Arbeiten sind inzwischen erledigt. Nun warten wir auf den Frühling.